EMTB 2017: BMC zeigt E-Mountainbike Prototypen und gibt Infos zur Serienreife

Noch ist das erste E-Mountainbike aus dem Hause BMC ein Prototyp... Auf der Eurobike das erste mal vorgestellt, wird das Thema EMTB wohl jetzt immer ernster bei BMC. Das erste Modell soll wohl 2017 in Serie gehen.

 

Das sagt BMC Entwicklungschef Stefan Christ zu dem Prototypen:

 

 

 

,, Wir wollten ein sportliches eBike bauen. Deshalb sind hier unsere Erfahrungen aus dem Rennsport ebenso wie diverse interne Testergebnisse eingeflossen. Uns war es sehr wichtig, dass sich unser eBike sportlich bewegen lässt. Das EMTB ist nach Meinung von BMC noch lange nicht vollständig ausgereift und noch nicht auf dem Stand wie normale MTBs. Wir haben die Konkurrenz getestet und viele Sachen haben uns nicht ganz gefallen. Wir werden diesen Bereich zukünftig vorantreiben und dazu auch die Specs verbessern. Deswegen auch der Prototyp auf Trailfox-Basis, an dem wir viele Sachen in der Praxis ausprobieren konnten. ''

 

 

 

Die Optik des Prototypen aus der Schweiz macht einen sehr cleanen Eindruck, was wohl daran liegt das Prototyp im 3D Drucker entstanden ist. Im Frühling 2017 will BMC eine Limitierte Premium Version des E-Mountainbike auf den Markt bringt im späteren Jahr sollen dann weitere Modelle folgen.

 

 

Der Carbon-Rahmen wirkt wuchtig und zugleich filigran, der Trailfox Hinterbau arbeitet mit dem bekannten APS-System. Die Lager im Hinterbau sind extra größer Dimensioniert um den Mehrgewicht eines EMTB's gerecht zu werden. Dadurch das der Hinterbau ein geschlossenes Bauteil ist bekommt er mehr Stabilität und eine höhere Steifigkeit.

 

 

In Serie soll das BMC EMTB mit 27,5 Zoll Reifen in 2.8er Breite gehen, wodurch die Ingenieure sich eine höhere Traktion und mehr Komfort im Gelände erhoffen.