Focus JAM² E-Mountainbike auf der Roc d'Azur präsentiert

Focus bringt mit dem Jam² ein völlig neues Konzept auf den Markt: Focus will damit laut Werbeaussage das Mountainbiken neu erfinden. Mit dem im Rahmen integriertem 378Wh kleinen Akku und der zusätzlich montierbare Akku-Einheit haben sie schonmal gute Voraussetzungen geschaffen...

Der wesentliche Grundgedanke bei Focus war es, ein Bike zu schaffen, mit dem man auf Entdeckungsreise gehen kann. Heute stehen Bikern mehr Trails denn je zur Verfügung, mit mehr Up- und Downhillpassagen und auch mehr Möglichkeiten, mit welchem Gefährt diese Trails befahren werden wollen. Erreicht werden soll die Flexibiliät für die Erkundungsreise durch ein neues Akku-Konzept.

Für den Vortrieb sorgt der neue Shimano Steps E8000-Motor. Diesen befeuert ein im Rahmen versteckter 378 Wh-Akku. Wem diese Kapazität nicht reicht, der kann auf der Schiene am Unterrohr einen zweiten Akku anbringen, welcher dieselbe Kapazität besitzt. Das macht unterm Strich 756 Wh, was selbst für extrem lange Touren reichen dürfte. Der Vorteil dieses Konzepts: Hat man nur wenig Zeit, kommt man mit der kleinere nReichweite aus und das Rad ist so deutlich leichter. Bitter: Der zweite Akku kostet 500 Euro Aufpreis.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Xraycer (Donnerstag, 13 Oktober 2016 18:33)

    So ein schönes biet und dann nur 378 Wh ... Ne, ne, ne ...
    Kombination von 502 Wh intern und zusätzlich 256 Wh extern, das wäre preistauglich gewesen.